Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Lösungsmittelrückgewinnung durch Absorption und Pervaporation

Volltext

Beschreibung

Gegenstand des Vorhabens war die Entwicklung und Erprobung eines neuartigen Verfahrens zur Rückgewinnung von wasserunlöslichen flüchtigen organischen Verbindungen aus Abluft. Das Verfahren besteht aus den Prozessschritten Absorption, Membranpervaporation und Kondensation. Als Absorptions- und Trägerflüssigkeit dient ein Adipinsäureester. Das Verfahren wurde in einer halbtechnischen Versuchsanlage erprobt. Die Ergebnisse zeigen, dass mit dem Verfahren bei niedrigen Prozesstemperaturen von max. 70°C Lösungsmittel zurückgewonnen werden können. Für die Wirksamkeit des Pervaporationsprozesses ist dabei Wasser von entscheidender Bedeutung, das in Adipinsäureester emulgiert vorliegt.

Die erreichbaren Transmembranflüsse in heute kommerziell verfügbaren Membranen bzw. in Membranmodulen sind allerdings gering. Ein wirtschaftlicher Betrieb des neuen Verfahrens wird erst dann möglich sein, wenn auf die verwendete Trägerflüssigkeit abgestimmte Membranen zur Verfügung stehen.

Metadaten

TitelLösungsmittelrückgewinnung durch Absorption und Pervaporation 
Stand 2000 
Seitenzahl64 
Förderkennzeichen PEF397003

 

Autor:

Verknüpfte Schlagworte:

Verknüpfte Themen:

Ist Abschlussbericht von Forschungsprojekt:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online