Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Speicherung und flexible Betriebsmodi zur Schonung wertvoller Ressourcen und zum Ausgleich von Stromschwankungen bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien in Baden-Württemberg (BioenergieFlex BW)

Volltext

Beschreibung

Um die Nutzung wertvoller Biomasseressourcen hinsichtlich ihrer zukünftigen Einsatzmög-lichkeiten zur Elektrizitätserzeugung in Baden-Württemberg zu bewerten wurden im Rahmen dieses Projektes prozesstechnische, ökonomische und systemische Analysen durchgeführt. Versuche zu flexiblem Fütterungsmanagement an Biogasanlagen zeigen eine mögliche Anpassung der Rohbiogaserzeugung an eine bedarfsorientierte Verwertung im BHKW. Technisch-ökonomische Simulationen von Referenzanlagen mit angepasstem flexiblem Fütterungsmanagement zeigen eine mögliche Reduktion des Biogasspeicherbedarfs um 50 % und eine Erlössteigerung. Die Ergebnisse aus der Elektrizitätsmarktanalyse zeigen einen zukünftig zunehmenden Bedarf an flexiblen Biomasseanlagen und einen Ausbau der Biomassekapazitäten auf über 10 GW elektrischer Leistung in Deutschland und ca. 550 MW in Baden-Württemberg bei gleichbleibender Nutzung der eingesetzten Biomassepotenziale. Unter Berücksichtigung anderer Flexibilitätsoptionen wie Speichern, Einspeisemanagement Import-Export und Lastmanagement in einer technologie- vergleichenden Systemoptimierung der Kraftwerkseinsatzplanung und des Kapazitätsausbaus konnten durch die Flexibilisierung von Biomasseanlagen die betrachteten Systemgesamtkosten bei einem Anteil von 40 % erneuerbaren Energien am Bruttostromverbrauch um ca. 143 Mio. Euro in Deutschland reduziert werden. Bei einem Anteil von 60 % erneuerbarer Energien steigt der Wert auf ca. 230 Mio. Euro und bei einem Anteil von 80 % erneuerbarer Energien auf ca. 419 Mio. Euro. Insgesamt zeigen sich sowohl aus technischer, als auch aus ökonomischer Sicht Flexibilisierungspotenziale des bestehenden Anlagenparks in Deutschland und Baden-Württemberg.

Metadaten

TitelSpeicherung und flexible Betriebsmodi zur Schonung wertvoller Ressourcen und zum Ausgleich von Stromschwankungen bei hohen Anteilen erneuerbarer Energien in Baden-Württemberg (BioenergieFlex BW) 
Stand 2016 
Seitenzahl131 
Förderkennzeichen BWE13006
BWE13007
BWE13008

 

Autoren:

Verknüpfte Themen:

Ist Abschlussbericht von Forschungsprojekt:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online