Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Fachdokumente zu "Umweltforschung"

Themen

Neue Fachdokumente

ZBer2016 EWS-tech: Weiterentwicklung der Erdwärmesonden-Technologie

Volltext

Beschreibung

Mit dem Verbund-Forschungsvorhaben EWS-tech sollen grundlegende Fragestellungen zur Verfüllqualität von Erdwärmesonden gelöst werden. Hierzu wird ein dreistufiges Vorgehen aus Labor-, Technikums- und Realmaßstabsversuchen gewählt. Im Labormaßstab sollen detaillierte Charakterisierungen von Erdwärmesonden-Verfüllmateralien und Untersuchungen zur Verfüllbaustoff- und Systemdurchlässigkeit sowie der Langlebigkeit von Erdwärmesonden-Verfüllbaustoffen in der Gegenwart sulfataggressiver oder CO2-haltiger Grundwässer durchgeführt werden. Aufbauend auf den Charakterisierungsversuchen im Labor werden Technikumsversuche zur Visualisierung des Verfüllvorgangs durchgeführt, die ein Verständnis des Verfüllvorgangs und der Fehlstellenbildung zum Ziel haben. Für die verschiedenen getesteten Verfüllbaustoffe sollen Parameter (z.B. W/F-Wert, Anmischdauer und -intensität, Verpressgeschwindigkeit etc.) ermittelt werden, mit denen eine gute Verfüllqualität erreicht wird. Mit Hilfe von Realmaßstabsversuchen sollen die in den Labor- und Technikumsversuchen ermittelten Erkenntnisse verifiziert werden. Durch die Korrelation der Ergebnisse und Erkenntnisse aus den Labor-, Technikums-, und Realmaßstabsversuchen sollen anerkannte Labor-Prüfkriterien und baustellentaugliche Prüfkriterien für Erdwärmesondenverfüllbaustoffe sowie Handlungsempfehlungen zur qualitätsgesicherten Verfüllung von Erdwärmesonden erarbeitet werden. Diese können in behördliche Leitlinien oder Vorschriften etc. aufgenommen werden. Die ermittelten Prüfkriterien können darüber hinaus als Grundlage einer Eigen- und Fremdüberwachung der Baustoffhersteller sowie einer Baustoffzulassung dienen. Durch den Einbezug des vom Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württembergs geleiteten "Arbeitskreis Baustoffe für Erdwärmesonden" ist eine hohe Akzeptanz im Bereich der direkt betroffenen Unternehmen (Hersteller von Verfüllbaustoffen, Misch- und Verpressanlagen, Erdwärmesondenrohren sowie Bohrunternehmen) sichergestellt.

Die gewonnen Erkenntnisse zur Langzeitstabilität von Verfüllbaustoffen sollen als Grundlage für eine Bewertung des Schadenspotentials von möglicherweise gefährdeten Bestands-Erdwärmesonden dienen.

Zusammenfassend wird mit dem Forschungsvorhaben EWS-tech zu einer signifikanten Qualitätsverbesserung bei der Erstellung von Erdwärmesonden beigetragen.

Metadaten

TitelZBer2016 EWS-tech: Weiterentwicklung der Erdwärmesonden-Technologie 
Stand 2016 
Seitenzahl44 
Förderkennzeichen L7513004
L7513005
L7513006
L7513007

 

Autoren:

Verknüpfte Themen:

Ist Zwischenbericht von Forschungsprojekt:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online