Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz  

Gebiete 26: Naturschutzgebiet Listhof

Volltext

  • Kein Volltext verfügbar.

Beschreibung

Mit dem Naturschutzgebiet Listhof öffnet sich im Südwesten der Stadt Reutlingen eine außerordentlich abwechslungsreiche naturnahe Landschaft. Das rund 123 Hektar große Gebiet umfasst das ehemalige Panzerübungsgelände auf den Gemarkungen Reutlingen, Betzingen und Ohmenhausen. Bis Anfang 1992 wurde das Gelände militärisch genutzt, die Spuren sieht man noch heute deutlich.

Der erste Blick zeigt magere Wiesen mit einzelnen Bäumen und Hecken, einen Waldrand, das verschnörkelte Band von Bäumen, das einen Bach begleitet, alte Obstbäume, Wasserlöcher im zerfurchten Gelände mit Schilf und Binsen, Schmetterlinge flattern von Blüte zu Blüte, Libellen sirren durch die Luft, Grashüpfer springen zwischen den Halmen, Vögel flitzen von Hecke zu Hecke oder lassen sich am Himmel treiben, abends begleitet vom großen Frosch-Konzert.

Neben seinen ökologischen Qualitäten zeichnet das Naturschutzgebiet Listhof eine weitere Besonderheit aus: Unmittelbar am Stadtrand gelegen, bietet es wie kaum ein anderes Naturschutzgebiet die Möglichkeit, die nahezu ungestörte Vielfalt und Schönheit der Natur sozusagen beim Sonntagsspaziergang zu erleben - die perfekte Verbindung von Naherholung und Naturerfahrung. Diesem Ziel trägt das Umweltbildungszentrum Rechnung, das die Stadt Reutlingen am südlichen Zugang eingerichtet hat.

Metadaten

TitelGebiete 26: Naturschutzgebiet Listhof 
KommentarErhältlich über den Buchhandel oder beim verlag regionalkultur
HerausgeberLfU Landesanstalt für Umweltschutz Baden-Württemberg 
Stand 2004 
Seitenzahl120 
ReiheNaturschutz-Spectrum. Gebiete 
Band-Nr.26 
ISBN3-89735-272-9 

 

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online