Fachdokumente Online der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg

zur LUBW   zum Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft   zum Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz   zum Ministerium für Verkehr und Infrastruktur  

Material- und Energieflussbasierte Kosten- und Klimaanalyse-MEKKA

Volltext

Beschreibung

MFCA kann als eine spezielle Art der Allokation von Kosten auf Kostenträger verstanden werden. Bereits auf der physikalischen Ebene werden die Aufwände eines Produktionsprozesses nicht nur auf das Produkt, sondern auch auf die Verluste alloziert. Bewertet man diese Flüsse mit Preisen und den Systemkosten der Prozesse, so ergibt sich daraus die bekannte MFCA-Methode. Bewertet man die Flüsse aber mit anderen Größen, z.B. mit Treibhausgasemissionen, so können damit Analysen erstellt werden, wie viel Emissionen sich einsparen ließen, wenn man die Materialverluste eines Unternehmens vermeidet. Dieser Ansatz kann mathematisch so formuliert werden, dass er auf beliebig große Produktionssysteme, auch auf unternehmensübergreifenden Wertschöpfungsketten, angewendet werden kann. Er kann weiterhin auch Materialkreisläufe behandeln, wie sie beim Recycling auftreten. Damit können wertvolle Informationen für die Entscheidung in Unternehmen geliefert werden, welche materialflussbezogenen Maßnahmen sich zur Einsparung von Kosten und von Umweltbelastungen eignen.

Metadaten

TitelMaterial- und Energieflussbasierte Kosten- und Klimaanalyse-MEKKA 
Stand 2015 
Seitenzahl77 
Förderkennzeichen ZO3R12001

 

Autoren:

Verknüpfte Themen:

Ist Abschlussbericht von Forschungsprojekt:

Enthalten in Fachsystemen:


Weitere Themenbereiche
Weitere Fachsysteme
 
Seitenanfang Seite drucken

Fachdokumente Online